Willkommen in Braunau am Inn

Braunau am Inn ist eine Kleinstadt in Österreich. Mit knapp 16.000 Einwohnern ist sie zudem die bevölkerungsreichste Stadt im sogenannten Innviertel in Oberösterreich. Braunau liegt rund 60 Kilometer nördlich von Salzburg und ist rund 120 Kilometer von München entfernt.
Als Bezirkshauptstadt des Bezirkes Braunau am Inn bildet Braunau mit der am anderen Ufer des Inn gelegenen Stadt Simbach am Inn in Bayern ein grenzübergreifendes, deutsch-österreichisches Mittelzentrum. Zuständig für die österreichische Gerichtsbarkeit ist der Gerichtsbezirk Braunau am Inn.

Braunau am Inn liegt auf 352 Metern Höhe im Innviertel, etwa 15 Kilometer östlich des Zusammenflusses der Flüsse Inn und Salzach. Der Inn bildet hier genau die Grenze zum benachbarten Freistaat Bayern in Deutschland. Gegenüber auf der deutschen Seite liegt das niederbayerische Städtchen Simbach am Inn. Das Stadtgebiet von Braunau umfasst 24,7 km² Fläche, von denen heute noch 16,2 % bewaldet sind und 53,0 % landwirtschaftlich genutzt werden können.

In Braunau dominiert die Industrie

In der lokalen Wirtschaft dominieren Industrie und Gewerbe, hier sind rund 58 % der Beschäftigten tätig. Der Tourismus nimmt jedoch einen immer größeren Stellenwert ein und dürfte in Zukunft für noch mehr neue Arbeitsplätze sorgen. Braunau hat nämlich sein „Schmuddelimage“ als Hitlers Geburtsstadt abgelegt und ist durch zahlreiche Neubauten und die Errichtung einer touristischen Infrastruktur für Urlauber und Tagestouristen attraktiv geworden.

In Braunau warten mit dem „CityCenter“ und dem „Innpark Braunau“ zwei riesige Einkaufszentren mit je ca. 10.000 m2 Fläche auf die Besucher. Des weiteren gibt es Niederlassungen zahlreicher Discounter, Möbelhäuser und Baumärkte sowie eine Reihe von Mode-und Sportgeschäften in der Innenstadt.

Braunau ist für Besucher leicht zu erreichen. Zahlreiche Bahnlinien, Autobahnen und Bundesstraßen führen direkt nach Braunau oder in die nähere Umgebung, so das man nach Verlassen dieser Hauptverkehrsadern recht schnell in die Stadt gelangen kann.

Der nächstgelegenen Verkehrsflughafen ist in Salzburg, etwa 60 Kilometer von Braunau am Inn entfernt.

Immer mehr Touristen entdecken Braunau

Braunau am Inn ist schon seit langer Zeit ein Magnet für Besucher aus aller Herren Länder. In früheren Jahren und Jahrzehnten hatte Braunau diesen zweifelhaften Ruhm der Tatsache zu verdanken, dass Adolf Hitler hier geboren wurde.
In jüngerer Zeit ebbt dieser „Sensationstourismus“ jedoch ab und immer mehr Urlauber kommen nach Braunau, weil der Ort touristisch aufgerüstet hat und mit seiner malerischen Umgebung zum Verweilen einlädt. Braunau lockt heute mit einem reichhaltigen Kulturangebot, mit Sportmöglichkeiten rund um den Inn, mit langen Radwegen in der weiträumigen Umgebung uvm.

Braunau hat zudem neue Hotels erbaut und zieht auch immer mehr Tagestouristen aus anderen Urlaubsorten Österreichs an, die einen Abstecher nach Braunau machen wollen. Die kleine Stadt am Inn ist zudem auf der anderen Seite der Grenze, so das auch gerade an Wochenenden viele deutsche Tagestouristen über die Grenze kommen. Braunau am Inn lockt auch mit zahlreichen Parks und Grünflächen, die vor allem im Frühling und Sommer zu einer Pause oder einem Picknick einladen.

Ein Ende der von vielen schon als „Tourismusboom“ verschrieenen Entwicklung ist derzeit nicht absehbar, denn durch seine zentrale Lage als Nadelöhr an wichtigen Verkehrsknotenpunkten hat Braunau auch in Zukunft gute Karten, zahlreiche Urlauber anzulocken.